Ebook – Trends für 2012: Fachbücher

Bisher handelte es sich in Deutschland bei den meisten Ebooks um Werke der Belletristik. Autoren und Freizeitschreiber begegneten dem neuen Medium als erste mit Offenheit und erkannten, dass man mit einem Ebook zukünftig viele Menschen günstig und ohne Verlag mit seiner Geschichte erreichen können wird, auch wenn das bisher nur bedingt der Fall ist.

Fachbücher

viele Manuskripte werden 2012 als Fachbücher in Form von Ebooks veröffentlicht werden

Mittlerweile ist das Ebook ein ständiges Thema der Medien. Das Medium wird immer populärer, die Lesergemeinde wächst stetig an. Oft handelt es sich dabei um junge intellektuelle Kunden, die Trendsetter von morgen. Dieses Jahr werden die erscheinenden Bücher hauptsächlich auf diese Zielgruppe zugeschnitten werden. Wenn sich die Buchhändler darauf berufen, das Ebook wäre keine Alternative zum gedruckten Buch, so vergessen sie ein wichtiges Wort: "Noch".

In wenigen Jahren wird sich die Waage zu Gunsten der digitalen Bücher neigen. Den Trendsettern wird der Mainstream folgen. Die technischen Möglichkeiten werden sich stetig erweitern und vollkommen neue Möglichkeiten eröffnen. Spätestens für die nächste Generation werden gedruckte Bücher die Ausnahme sein und Ebooks die Regel.

Wenn das soweit ist, werden die verkauften Ebooks die selben sein, die sich in den übrigen Bestsellerlisten tummeln, weil die breite Masse der Bevölkerung die Zielgruppe bilden wird. 2012 allerdings besteht die wachsende Zielgruppe aus überwiegend jungen, intellektuellen und zumeinst männlichen Personen.

Um dieses Publikum zu erreichen, werden dieses Jahr verstärkt Fachbücher veröffentlicht werden. Neben der steigenden Nachfrage gibt es allerdings auch die Ursache des - daraus resultierenden - steigenden Angebotes. Fachmänner und -frauen, Unternehmens- und Lebensberater, Professoren, Doktoren und andere Gelehrte entdecken den Ebook-Markt für sich. Auf diesem Weg erreichen sie bequem und risikolos ihre Zielgruppe. Auch der Mayer-Jacobson Verlag verlegt hauptsächlich Fachbücher und Werke, die zum Nachdenken anregen sollen.

Weiterhin wird auch Belletristik eine wichtige Rolle spielen. Die Anzahl der verkauften Werke dieses Genres wird ansteigen, wenn auch vorerst nicht in diesem Maße.